Logo
px ecke ende
px
px


Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten

Die Tätigkeiten eines Datenschutzbeauftragten
  • Hinwirken auf Einhalten der Datenschutzbestimmungen (deren Umsetzung bleibt jedoch der Unternehmensleitung vorbehalten)
  • Überwachung der Datenverarbeitung
  • Führen der internen Verarbeitungsübersicht
  • Durchführen von Vorabkontrollen, wenn erforderlich
  • Schulung der Mitarbeiter hinsichtlich Datenschutz
  • Ansprechpartner für alle Seiten (Unternehmensleitung, Betriebsrat, Mitarbeiter, Kunden, Dritte)

Alternativ kann ein interner Datenschutzbeauftragter auch unsere fachkundige Beratung in Anspruch nehmen.

 

 

 

 
px


 

Die Stellung des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen
  • weisungsfrei
  • direkt der Unternehmensleitung unterstellt
  • Verschwiegenheitsverpflichtung
  • indirekter Kündigungsschutz
  • die unternehmerische und organisatorische Leitung des Unternehmens bleibt aber allein bei den Vorgesetzten

Ein leitender Angestellter oder der Unternehmensinhaber darf nicht als Datenschutzbeauftragter bestellt werden – dies würde dem Gedanken der Unabhängigkeit widersprechen.

Wer kann Datenschutzbeauftragter werden? »

© Copyright 2011, Eschenbacher IT-Consulting & Service